google-site-verification: google1c0678f2c6cc3374.html

Werdegang (Ein Neujahrsgedicht)

1.

DA

sind wir

also immer noch.

Angeschwemmte Jahresreste

bewegt von Zeitenwogen

gehüllt in arg durchnässte Reste

Verzagtheit.

Fast die feste Form verloren.

 

 

2.

Da 

SIND WIR

also immer noch.

Fester Boden unter Füßen,

die langsam deren Lenker tragen,

um den Wanderweg zu grüßen

fragend

wohin sein Werdegang sich wenden mag.

 

 

3.

Da

sind wir

ALSO IMMER NOCH.

Unaufhörlich Reisende

auf Hoffnung eingenordet 

zwischen Fern- und Heimweh

Stolperschritte

G n a d e sei mir Losungswort.